Laserbehandlung

Bei dieser Behandlung wird eine Spezialsonde in die erkrankten Venenpartien eingeführt. Diese werden nicht entfernt, sondern mit Hilfe starker Laserimpulse von innen "verschweisst".

Durch eine Punktion in Kniehöhe oder am Unterschenkel wird der durch Ultraschall gesteuerte Laserkatheter in die Stammvene eingeführt und korrekt platziert. Die große Hitzeentwicklung des Laserstrahls verschließt die Vene von innen. Äußere Seitenäste werden im Anschluss über Miniphlebektomie entfernt.