Krampfadern sind eine Volkskrankheit

Ausgeprägte Krampfadern

Die Capio Schlossklinik Abtsee gehört zu den erfahrensten Venenzentren in Deutschland. „Die Untersuchungsmethoden und Operationstechniken haben wir so verfeinert, dass sie heute ungefährlich, minimal belastend und schonend sind. Zudem werden hervorragende ästhetische Ergebnisse erzielt, denn jede Spezialisierung garantiert dem Patienten ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz“, umreißt Chefarzt Dr. med. Johannes Heiß-Bogner den modernen Standard des Venenzentrums. Hier treten - auch im internationalen Vergleich – niedrigste Operationskomplikationen auf.

Als eine der renommiertesten Venenkliniken Bayerns erfüllt sie alle Voraussetzungen für eine optimale Behandlung ihrer Patienten. „Viele Menschen leiden an Venenerkrankungen, gehen aber  aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zum Arzt. Unbehandelt verschlimmert sich die Erkrankung und kann zu zahlreichen Komplikationen führen“, weiß Dr. Heiß-Bogner und rät: „Je früher, umso besser, und auch im Sommer ist einen Venenoperation kein Problem. Denn Venenerkrankungen durchlaufen verschiedene Stadien und schreiten ständig fort.“

Jährlich werden in der Capio Schlossklinik Abtsee über 5.000 Patienten ambulant oder stationär an  Venen operiert. Alle Behandlungen erfolgen nach den Leitlinien der phlebologischen Fachgesellschaften. Vorzugsweise werden Venenoperationen in schonender örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch ist eine Vollnarkose möglich.

Zum großen Behandlungs-Spektrum gehören bewährte und innovative Techniken, z. B. die Radiofrequenztherapie, die bei bestimmten Venenerkrankungen eine Alternative zum operativen Eingriff darstellt und die venenerhaltende Extraluminale Valvuloplastie (ExVP). Aber auch offene Beine, deren Ursache eine Venenerkrankung ist, werden in dem Venenzentrum behandelt.